Das Märchen

Die Fabelwesen des Glasmännchens und des Holländer-Michels sind im Schwarzwald noch heute sehr populär und stehen für die beiden ursprünglichen, im Schwarzwald ansässigen Berufsgattungen der Glaser und der Flösser. Im Märchen von Wilhelm Hauff träumt der arme Köhler Peter Munk von Reichtum und Ansehen, weshalb er zwischen die beiden Waldgeister gerät. Nachdem ihn seine törichten Wünsche beim Glasmännlein in noch grössere Schwierigkeiten bringen, versucht er sein Glück beim Holländer-Michel, der ihm als Gegenleistung sein Herz raubt und an dessen Stelle ein steinernes Herz einsetzt. Gefühllos und kalt lässt ihn selbst eine Reise durch die weite Welt unberührt und langweilt ihn gar. Zu den Menschen wird er böse und geizig. Erst als er aus Bosheit seine schöne und gütige Frau Lisbeth erschlägt, kommt er zur Reue und überlistet, mit Hilfe des guten Glasmännleins, den bösen Holländer-Michel.

Der Holländer-Michel (Stefan Schnabel, links) und das Glasmännlein (Wolf-Wolfgang Guth, rechts)

Der Holländer-Michel (Stefan Schnabel, links) und das Glasmännlein (Wolf-Wolfgang Guth, rechts)

Inhaltlich hält sich der Film in seiner ursprünglichen Fassung viel näher an die Originalerzählung von Wilhelm Hauff, als die beiden nachfolgenden Verfilmungen von 1950 und 2014 oder gar der Neuinterpretation von Johannes Naber aus dem Jahr 2016. Karl Ulrich Schnabel bettete die Geschichte in eine neue Rahmenerzählung ein. Bei der Endfassung wurde die Weltreise so umgesetzt, dass ihr ebenfalls der Aspekt einer Flucht zukommt.

Der Sage auf der Spur

Auf dem Schloss Neuenbürg erzählt eine einzigartige Installation das Märchen vom Kalten Herz. Der Besucher taucht ein in eine Welt aus mechanischem Theater, Hörspiel, Licht und Farben, aber auch Film- und Animationssequenzen. Die bewusst schlicht gehaltenen Figuren lassen Freiraum für die eigene Phantasie. Ein einmaliges Erlebnis!

Gleich nebenan befindet sich der Kurort Bad Wildbad. DAS KALTE HERZ wurde auch schon im dortigen Kino gezeigt, und die Eröffnung eines Themenpfades ist für Frühling geplant.

Auch im Kurort Baiersbronn, nahe Freudenstadt, wird die Legende vom Kalten Herz gelebt. Im Märchen-Caché kann die Legende vom Glasmännlein und dem Holländer-Michel in der authentischen Umgebung des magischen Schwarzwaldes erlebt werden. Wer mehr über den Autor des Märchens erfahren möchte, dem sei das Wilhelm Hauff-Museum wärmstens empfohlen.

Falls Sie selbst einen Bezug zum Kalten Herz haben oder gar einen Event darüber organisieren, können Sie es gerne in die untenstehende Kommentarfunktion eintragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s